Informationen rund um die Kiefer-Entspannung

Was Sie vor Ihrer Kiefer-Entspannung wissen sollten:

Zeitaufwand
Für das Paket Balance des Kiefers sollten Sie ungefähr 60 -75 Minuten Ihrer Zeit einplanen.
Um das Ergebnis zu festigen und zu vertiefen, ist es ideal, die Balance in regelmäßigen Abständen zu wiederholen.

Ablauf
In einem kurzen Vorgespräch klären wir Ihr Anliegen und legen die notwendigen Schritte für Ihren Weg zur Entspannung fest. Danach erfolgt die Anwendung im Liegen. Das verschafft Ihrem Körper einen kleinen Vorsprung, denn im Liegen kann er noch besser zur Ruhe kommen. Ich werde Sie bitten, sich in ein schönes Erlebnis hineinzuversetzen. Eine positive Grundstimmung ist die beste Voraussetzung für ein gutes Ergebnis. Während der Anwendung verspüren Sie vielleicht eine angenehme Wärme, ein leichtes Kribbeln oder nur „da tut sich was“. Aber auch wenn Sie nichts spüren, ist das in Ordnung. 

Beobachtungen
Ihr Magen gluckert. Sie müssen plötzlich herzhaft Gähnen oder einen tiefen Schnaufer tun. – Prima!
Sie fangen an, sich zu entspannen. Genüsslich vor sich hin dösen ist absolut ok und vielleicht schlafen Sie sogar ein.

Stoffwechsel
Bei einer Kiefer-Entspannung wird auch die natürliche Selbstregulation Ihres Stoffwechsels unterstützt und muss umfassend seinen Dienst leisten. Trinken Sie deshalb nach der Anwendung und in den folgenden Tagen reichlich Wasser. Sie geben Ihren Nieren damit eine wertvolle Unterstützung bei der Reinigungs-Arbeit.

Danach
Eine aufkommende Müdigkeit oder ein Frösteln sind im direkten Anschluss an eine Kiefer-Entspannung nicht ungewöhnlich. Es sind Zeichen, dass die natürliche Selbstregulation Ihres Stoffwechsels gerade Höchstleistungen vollbringt.  Gönnen Sie sich noch etwas Ruhe, ein kleinen Snack oder ein warmes Getränk – und es naht Besserung. 

Ergänzung
Schüßler Salze unterstützen Ihren Körper bei der Entspannung.
In einer kurzen Antlitz-Analyse kann ich erkennen, welche Salze Ihren Körper in seiner Selbstregulation noch besser unterstützen.

Kiefergelenk & Wohlbefinden: Wo ist der Zusammenhang?

Ihr Kiefer leistet Schwerstarbeit!

Machen Sie sich Gedanken darüber, was alles in Ihrem Gesicht passiert während sie kauen?
Wohl kaum – und das ist absolut normal. Nur manchmal, wenn etwas schwer zu beißen ist oder es irgendwo im Kiefer hakt, fängt man an nachzudenken: 

  • Wenn Sie jetzt 40 Jahre alt sind, hat Ihr Kiefer in etwa 36 Millionen Kauvorgänge hinter sich.
  • Jedes Mal wirkt dabei eine Kraft von ungefähr 100 Kilogramm auf Ihre Zähne und den Kiefer.

So ein Kiefer leistet wirklich Schwerstarbeit!

Oftmals kommen noch Belastungen von Fehlstellungen oder den typischen Stress-Erscheinungen wie Zähne knirschen/ pressen dazu. Und was ist mit Küssen, Sprechen, Kauen oder Gähnen? 
Egal wobei, jedes Mal wird Ihr Kiefer – Gelenk- System und Ihre Gesichtsmuskulatur gefordert.

 

Deswegen hat das Kiefergelenk so großen Bedeutung für Ihr Wohlbefinden!

 

Das Kiefergelenk ist die bewegliche Verbindung vom Unterkiefer zum Schädel. In enger Nachbarschaft zur Wirbelsäule – der Datenautobahn in Ihrem Körper –  steht es in einer ständigen Wechselbeziehung mit vielen wichtigen Körperstrukturen. Auch mehrere Ihrer Energiebahnen verlaufen in der Nähe vom Kiefergelenk. Der komplexe Informationsfluss in Ihrem Körper läuft nicht optimal, wenn die freie Beweglichkeit oder die Lage von Ihrem Kiefergelenk durch innere Anspannung gestört sind.

 

Schädel mit Kiefergelenk und HalswirbelsäuleBetrachten Sie dieses Bild.  
Es wird ersichtlich, dass Ihr Kiefergelenk, wie auch Ihre Wirbelsäule von der ausgleichenden Balance einer Kiefer-Entspannung oder Körper-Balance profitieren werden: Nutzen Sie den positiven Einfluss der natürlichen Selbstregulation auf Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden.

Diesen Stress mag Ihr Kiefer gar nicht:

Beziehungskonflikt, Streitendes Paar als schwarze Silouhette vor buntem Hintergrund
Beziehungs-Stress
Mund mit Zahnspange
Zahnspange
Männer in Eile und Stress mit Aktentschen ,im Hintergrund ineinandergreifende Zahnräder einer Uhr, Zeiger kurz vor Zwölf.
stressiger Alltag
Stress, Pubertät
Entwicklungsphasen
Kiefer-Entspannung, verzweifelte Frau stützt Gesicht in ihre Hände, im Hintergrund Zeichnungen von ihren ganzen Alltagsherausforderungen: Mann, Kind, Business, Social media,
Mehrfachbelastung
Schreibtisch mit Student, der sich hinter Bücherstapel verkriecht
Lernstress
Zahnarzt bei der Arbeit
lange ZA-Termine
angeschnittenes Steak auf Teller, mit Gemüsegarnitur
einseitiges Kauen

Bilder der Galerie: pixabay.com 

Wie Rücken- und Nackenmuskulatur reagiert auch das Kiefer-Gelenk-System äußerst empfindlich auf emotionale Belastungen und Stress. Auch lange zurück liegende Ereignisse können noch im Kiefer abgespeichert sein und für Spannungen sorgen. 

  • „Sei nicht so verbissen!“
  • „Beiß‘ die Zähne zusammen!“
  • „Lass den Kopf nicht hängen, wird schon!“

Solche Sätze haben Sie sicherlich auch schon gehört. Und?? Zum Stress kommt noch Druck – der Zustand einer Überarbeitung immer näher. 

 

Sorgen Sie gut für sich, Sie leisten so viel!
 

Lassen Sie nicht zu, dass Sie am Stress kaputt gehen: Machen Sie eine Pause und gönnen Sie sich eine Kieferentspannung, Körper-Balance und nutzen Sie die Kraft der Schüßler Salze. Rufen Sie mich jetzt unter +49 (0) 177.583 07 50 an und buchen Sie sich Ihre Pause vom Alltag!